Alptraum Ferienlager

Ein Segelcamp in den Schären: manche Kinder finden das großartig, für andere ist es ein Horror. Zum Beispiel für den kleinen Benjamin. Sein Vater, der sich von der Erstfamilie getrennt hat und mit neuer Frau und neuem Baby beschäftigt ist, bildet sich ein, dass Benjamin von der Ex viel zu sehr verwöhnt wird und  dass ein Segelcamp genau das Richtige für einen richtigen Buben ist. Aber Benjamin wird übel gemobbt; Segeln ist ihm egal und der Fremde, der ihm zu Hilfe kommt, als er von zwei älteren Sadisten gequält wird ist für ihn ein Lichtblick. Als der Bub verschwindet, fällt der Verdacht auf einen amtsbekannten Pädophilen, der neben dem Camp geankert hat. Benjamins Vater ist indessen schwer beschäftigt, mit seinem ehemaligen Geschäftspartner einen Streit vor Gericht auszutragen. Wie das alles zusammenhängt und wie irreführend es sein kann, vom Offensichtlichen auszugehen, erzählt Viveca Sten in ihrem neuesten Schwedenkrimi Mörderisches Ufer (Kiepenheuer & Witsch). Solides Handwerk, bekanntes Personal, guter Plot, - kann für den Urlaub empfohlen werden.


KEINE TRACKBACKS

TRACKBACK URL: http://mt.instant.at/mt-tb.cgi/311

 

AutorInnen

instant™ Design Wien
Site by